English | Nepali | Spanish | Deutsch
| SPENDENKONTO: 38168332 BLZ: 40154530 | IBAN: DE41 4015 4530 0038 1683 32 | St.-Nr.: 20/206/27366 | VR-NR: 201833 |

CORONA-PANDEMIE IN NEPAL

Liebe Pateneltern,

aus aktuellem Anlass möchten wir Ihnen die Möglichkeit geben, uns bei der Bekämpfung der völlig ausser Kontrolle geratenen und verheerenden Pandemie in Nepal zu unterstützen. Jeder noch so kleine Betrag ist hilfreich, denn es fehlt den nepalesischen Ärzten, Ärztinnen und Krankenschwestern inzwischen praktisch an allem. Sie haben kaum Atemschutzmasken und Schutzkleidung, zu wenige Handschuhe und keine Geräte, um beispielsweise den Sauerstoffgehalt im Blut messen und rechtzeitig beatmen zu können.

Unsere Hilfe ist viel mehr als nur ein Tropfen auf den heißen Stein, denn Sauerstoff und Schutzkleidung retten Leben. Was wir jetzt tun können und tun sollten:

  1. Schutz der Mitarbeiter/innen in der Gesundheitsversorgung: Uns kommt die Aufgabe zu die abgelegenen Regionen mit den benötigten Schutz- und Behandlungsmaterialien zu versorgen. Einerseits können wir auf diese Weise die völlig unkontrollierte Ausbreitung bis in die Bergdörfer unterbinden und gleichzeitig das wenige medizinische Personal in den kleinen “Corona-Hospitals” so ausstatten, dass sie nicht selbst zu Opfern werden und auch noch ausfallen, denn dann gäbe es niemanden mehr, der dort die Patienten versorgen kann. Auf der anderen Seite können wir dabei behilflich sein, dass dadurch die Krankenhäuser in den Städten entlastet werden und Behandlungskapazitäten frei werden, wenn die Menschen aus den Bergen sich nicht in die Städte begeben müssen, für Untersuchungen oder Behandlungen. Beispielsweise gibt es in den meisten dieser kleinen “Corona-Hospitals” keine Sauerstoffmessgeräte.
  2. Unterstützung bei der Logistik: Hilfe bei der Beschaffung und vor allem der Verteilung von Sauerstoff. Wir haben die Möglichkeit sofort 50 volle Sauerstoffflaschen zu beschaffen und diese mit Hilfe unserer eigenen Logistik zu verteilen. Wir haben ein eigenes Allradfahrzeug und können  weitere anmieten. Dadurch könnten wir auf der Stelle und ohne Vorlaufzeit ein Sauerstoff-Verteilungs-System einrichten, um die entlegenen Regionen zu versorgen. Volle Sauerstoffflaschen hinbringen, leere abholen und wieder auffüllen. Auf diese Weise können wir das Leben vieler Menschen in den Bergregionen retten.
  3. Basis-Ausstattung für die “Corona-Hospitals”: Es handelt sich mehrheitlich um Zelte oder Schulen, in die Pritschen hineingestellt wurden, um dort Menschen zu isolieren und zu behandeln. Es fehlt hier nicht nur an medizinischem Personal, sondern auch an einer Basisausstattung, um die Menschen behandeln zu können. Auch hier können wir mit vergleichsweise wenig Geld ein Mindestmaß an medizinischer Ausstattung beschaffen.

Ihr Namaste Kids Team



Kontaktformular
Loading
Telefonischer Kontakt

Rufen Sie uns an!

 

Namaste Kids e.V.:

0800 1 360 360 (gebührenfrei)

Mo-So:  08:00 Uhr– 20:00 Uhr

 

Namaste Kids Nepal:

+977 61 521705 (nicht gebührenfrei)

So-Fr: 09:00 Uhr – 20:00 Uhr NPT (MET + 4.45)